Burschenschaftliche Blätter

Viermal jährlich erscheint die Druckausgabe der Burschenschaftlichen Blätter in einer Auflage von 6.000 Exemplaren, herausgegeben von der Deutschen Burschenschaft als Zeitschrift für Burschenschafter und Interessierte. Jede Ausgabe zeichnet sich durch einen besonderen Themenschwerpunkt aus. Unter der ISBN-Nummer 0341-5352 werden sämtliche Exemplare der Burschenschaftlichen Blätter in Bibliotheken archiviert.

Angehörige von Burschenschaften, die der Deutschen Burschenschaft angehören, beziehen die Burschenschaftlichen Blätter im Rahmen ihrer Mitgliedschaft im Regelabonnement. Außenstehende und Interessierte können die Burschenschaftlichen Blätter im Jahresabonnement beziehen. Wenden Sie sich dazu bitte direkt an den Schriftleiter der Burschenschaftlichen Blätter, Herrn Dirk Taphorn.

Die Ausgabe 1/2019 der Burschenschaftlichen Blätter blickt auf die "Karlsbader Beschlüsse" und geht der Frage nach, wie es um die Meinungsfreiheit bestellt ist. Weiter wird über den Wiener Akademikerball, den Grazer Akademikerball sowie den Linzer Burschenbundball als Teil des burschenschaftlichen Lebens berichtet. Zur burschenschaftlichen Geschichte gehört auch der Rüdesheimer Verband, der sich vor 100 Jahren auflöste und Teil der Deutschen Burschenschaft wurde.

 

BBl-Schriftleitung

Herr Dirk Taphorn, M.A.

E-Post: Schriftleiter