Richard Stücklen über die Deutsche Burschenschaft

Aus der Festrede des Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages
beim Festkommers der Deutschen Burschenschaft am 28. Mai 1983 in Bonn:

Gerade Sie als Burschenschafter, die Sie einem studentischen Verband angehören, der wie kein anderer tief in der politischen Geschichte unseres Volkes verankert ist, von dem einst entscheidende, die ganze Nation erfassende politische Impulse ausgegangen sind, der in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts der Bannerträger des modernen politischen Gedankenguts, der Bannerträger der Freiheit, der Demokratie, des Rechtsstaats und der nationalen Einheit war und dessen damalige Zielsetzungen auch heute noch aktuell sind wie eh und je:

Sowohl bezogen auf unser Vaterland, auf unser leider geteiltes Vaterland, als auch bezogen auf viele unterdrückte Menschen, Volkesgruppen und Völker in allen Teilen der Welt, haben aufgrund der Sie verpflichtenden großen Tradition auch eine große Aufgabe: Nämlich in Ihrem Einflussbereich in- und außerhalb der Hochschule treue Hüter des Gedankens der freiheitlichen Demokratie und der nationalen Einheit zu sein, diese Gedanken durch tätiges Beispiel vorzuleben und dadurch auch andere für sie zu werben und auf diese Weise ihren Beitrag zu leisten für die Sicherung unserer grundgesetzlichen Ordnung und für die Sicherung unserer Chancen für eine staatliche Wiedervereinigung unseres Landes und Volkes.