Impressionen vom Wartburgfest des Jahres 1927

Impressionen vom Wartburgfest des Jahres 1927

Am 18. Oktober im Jahre 1817 erging von Jena aus die Einladung zur Feier des Jahrestages der Reformation und der Leipziger Völkerschlacht auf der Wartburg bei Eisenach. Dieser Einladung folgten damals über 500 Burschenschafter aus fast allen deutschen Hochschulen.

Das Wartburgfest ermöglichte zum ersten Mal einen Gedankenaustausch; eine unmittelbare Folge des Wartburgfestes war die Ausbreitung des burschenschaftlichen Gedankens auf nahezu alle deutschen Universitäten.

Nachstehend können Sie einige Bilder von der 110-Jahr-Feier des Wartburgfestes aus dem Jahre 1927 sehen - unter anderem auch den Vorbeimarsch der Chargierten am Geburtshaus von Walter Flex. Die Feier war bereits für 1917 vorgesehen, entfiel aber wegen des Ersten Weltkriegs.

Quelle: Archiv und Bücherei der Deutschen Burschenschaft