Militär, Widerstand


Die uns heute vertraute lebenslange Mitgliedschaft in einer studentischen Korporation gibt es erst seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Einige der im folgenden genannten Verstorbenen zählten nur kurzfristig zu einer Burschenschaft, andere sind früh oder erst in späteren Jahren wieder ausgetreten bzw. erst im fortgeschrittenen Alter Ehrenmitglieder geworden. Bei manchen ist eine formale Zugehörigkeit zur Burschenschaft nicht genau nachweisbar, andere können auch als Corpsstudenten angesehen werden; die Abgrenzungen waren früher fließender als heute.

Robert Bernardis (1908-1944),

seit Winter 1943 Oberstleutnant im Generalstab; einziger österreichischer Offizier mit führender Position im Widerstand; seit Frühjahr 1944 in alle Umsturzpläne um Claus Graf Schenk von Stauffenberg eingeweiht, sollte im Wehrkreis XVII (Wien) den Umsturz vorbereiten, übernahm am 20. Juli 1944 die Weitergabe der "Walküre"-Befehle an die Wehrkreiskommandos, die den Aufstand des Ersatzheeres einleiten sollten; am 8. August 1944 in Berlin-Plötzensee hingerichtet.

Hermann Kaiser (1885-1945),

Studienrat in Wiesbaden, seit 1941 Kriegstagebuchführer im Stab des Befehlshabers des Ersatzheeres Generaloberst Friedrich Fromm, aktive Beteiligung am Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944, in Berlin-Plötzensee hingerichtet

Karl Mauß (1898-1959),

Zahnarzt, Generalleutnant und Divisionskommandeur, höchstdekorierter Burschenschafter im Zweiten Weltkrieg (Schwerter und Brillanten zum Ritterkreuz), Retter tausender Frauen und Kinder aus Danzig und Ostpreußen zu den Schiffen.

Karl Sack (1896-1945),

Jurist, ab 1942 "Chefrichter des Heeres", an allen Plänen des militärischen Widerstands maßgebend beteiligt, kurzfristig als Justizminister einer zivilen Regierung vorgesehen, aktive Beteiligung am Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944, hingerichtet im KZ Flossenbürg.

Otto Skorzeny (1908-1975),

österreichischer SS-Offizier, im Zweiten Weltkrieg mehrfach Leiter spektakulärer Kommandounternehmen (1943 Befreiung Mussolinis im Gran Sasso, 1944 Festnahme der ungarischen Regierung unter Staatschef Horthy und bei der Ardennen-Offensive Kommandant einer hinter der Front operierenden englischsprachigen Einheit in US-Uniformen); Juli 1944 an der Niederschlagung des Widerstands um Stauffenberg beteiligt; nach dem Krieg Generalbeauftragter der österreichischen Vöest-Alpine in Spanien.

 

 

Text und Bilder: Peter Kaupp und Helge Dvorak
Gestaltung: Markus Lenz