Aktuelle Information

Gründung des „Freundeskreises der Deutschen Burschenschaft e.V.“

Am 9. Mai 2015 hat sich in Karlsruhe die Gründung des Freundeskreises der Deutschen Burschenschaft e.V. in festlicher Runde vollzogen. Die Gründungsversammlung fand auf dem Haus der Karlsruher Burschenschaft Tuiskonia statt und es waren nahezu 30 Mitglieder unterschiedlicher Burschenschaften aus dem ganzen Bundesgebiet angereist.

Die Leitung der Versammlung übernahm Herrn Vbr. Klaus Harsch (Burschenschaft Teutonia Freiburg), der auch schon Sprecher des nicht rechtsfähigen Vereins Freundeskreis der Deutschen Burschenschaft war.

Der vom Sprecher vorgestellte Satzungsentwurf konnte mit nur marginalen Änderungen einstimmig von den Anwesenden angenommen werden. Zum Vorsitzenden des Vereins wurde also folgerichtig Herr Vbr. Klaus Harsch gewählt. Sein Stellvertreter ist Herr Vbr. Dirk Lohmeier (Bonner Burschenschaft Frankonia). Weiterhin im siebenköpfigen Vorstand vertreten sind Mitglieder der Burschenschaft Redaria-Alemannia Rostock, der Burschenschaft Hilaritas Stuttgart und der Jenaischen Burschenschaft Germania.

Während der Gründungsversammlung wurden die Vorstandsmitglieder des Vereins vom Sprecher der Deutschen Burschenschaft, Herrn Vbr. Torben Braga (Marburger Burschenschaft Germania), erneut auf die Rechte und Pflichten des Freundeskreises in der Deutschen Burschenschaft hingewiesen und in Kenntnis gesetzt.

Als Sitz des Vereins wurde vorerst Karlsruhe bestimmt. Auf der anschließenden Vorstandssitzung wurde allerdings beschlossen, die Verlegung des Sitzes nach Eisenach zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu beantragen. Somit steht der Freundeskreis in der Tradition aller anderen der Deutschen Burschenschaft nahe stehenden Vereine und Gesellschaften.

Im Laufe der kommenden Wochen werden die üblichen administrativen Aufgaben wie beispielsweise die Eröffnung eines Bankkontos, die Erstellung einer vollständigen Mitgliederliste, die Erteilung von SEPA-Lastschriftmandaten usw. erledigt. Dennoch kann sich der Freundeskreis schon über eine beachtliche Mitgliederanzahl im hohen zweistelligen Bereich freuen. Zum Burschentag 2015 soll allerdings kräftig um neue Mitglieder geworben werden. Sollten Sie sich für eine Mitgliedschaft im Freundeskreis der Deutschen Burschenschaft interessieren, so können Sie im Menü (rechts) auf Mitgliedsantrag klicken und einen Antrag auf Aufnahme stellen. Die ordentliche Mitgliedschaft steht für alle Mitglieder von Burschenschaften, die früher der Deutschen Burschenschaft angehört haben, offen. Andere Personenkreise können als außerordentliche Mitglieder die Tätigkeit des Vereins unterstützen.